Funktionen der B-Vitamine und Vitaminoide

Die folgende Tabelle zeigt die Hauptfunktionsbereiche, zu deren normalen Funktion die B-Vitamine bzw. die komplexnahen Vitaminoide beitragen. Dies verdeutlicht, das umfassende Spektrum, welches durch vitamin B komplett abgedeckt wird.

Thiamin
(Vitamin  B1)
  •    Verstoffwechselung Kohlenhydrate
  •    Stoffwechsel von Neurotransmittern
  •    Funktion  des Nervensystems
Riboflavin
(Vitamin  B2)
  •    Eisen- und Energiestoffwechsel
Niacin als Nicotinamid
(Vitamin  B3)
  •    Stoffwechselvorgänge
  •    Psyche
Cholin
(„Vitamin B4“)
  •    Homocystein-Stoffwechsel
  •    Lebertätigkeit
  •    Verwertung von Fetten
Pantothensäure
(Vitamin  B5)
  •    Hauptbestandteil des Coenzyms  A
  •    Verstoffwechselung Makronährstoffe
  •    Cholesterin-Synthese (u. a. Bildung von Anti-Stress-Hormonen und Vitamin D)
Pyridoxin
(Vitamin  B6)
  •    Nervensystem
  •    Unterstützung Immunsystem
  •    Bildung des roten Blutstoffs
  •    Verwertung von Eiweißstoffen
Biotin
(Vitamin  B7)
  •    gesunde  Haut und Haare
  •    Fett- und Eiweißstoffwechsel
Inositol
(„Vitamin B8“)
  •    Niacin-Verwertung
  •    Cholesterin-Stoffwechsel
  •    Nervenfunktionen
Folsäure
(Vitamin  B9)
  •    Zellteilung
  •    Blutbildung
Cobalamin
(Vitamin  B12)
  •    Stoffwechselvorgänge
  •    Abbau einiger Fettsäuren
  •    Nervensystem, Gehirnfunktionen
Pangamsäure
(„Vitamin B15“)
  •    Sauerstoffversorgung der Zellen
  •    Energiestoffwechsel
  •    Antioxidanz